Offizielles Schweizer Informationsportal

Offizielles Schweizer Informationsportal

Your Gateway to Switzerland

Alpen

Dents de Bertol im Abendlicht (in neuem Fenster)

Dents de Bertol (3547 m ü.M.) in den Walliser Alpen bei Sonnenuntergang. Der warme Südwind hat Saharasand auf die Schneefelder geweht. © Neil Harrison

Bergsee ob Gstaad mit Oldenhorn, Berner Oberland (in neuem Fenster)

Bergsee ob Gstaad mit Oldenhorn, Berner Oberland© imagepoint.biz

Die Voralpen und Alpen bedecken 60 Prozent der Landesfläche, aber nur rund 20 Prozent der Wohnbevölkerung leben im Alpenraum. Die Alpen tragen viel zur Identität der Schweiz bei, wirtschaftlich aber konzentriert sich die Schweiz auf das Mittelland.

Mit einer Breite von etwa 200 km und einer mittleren Höhe von 1'700 Meter über Meer bilden die Alpen ein natürliches Hindernis und wirken als Klimaschranke. Die Schneegrenze liegt auf 2'500-2'800 Metern. Es gibt 48 Berge, die 4'000 Meter oder höher sind.

Der höchste Berg der Schweiz ist die Dufourspitze im Kanton Wallis mit 4634 Metern über Meer.

Das Gotthardmassiv im Zentrum der Schweizer Alpen ist eine kontinentale Wasserscheide und das «Wasserschloss Europas».

Charakteristisch für die Alpen sind auch die beinahe 1'800 Gletscher, die mit 1'000 km2 fast 3 Prozent der Gesamtfläche bedecken. Der grösste Schweizer Gletscher ist der rund 23 km lange Aletschgletscher, der zum Unesco-Weltnaturerbe «Jungfrau Aletsch Bietschhorn» gehört. Die globale Erwärmung wirkt sich besonders stark auf die Gebirgsregionen aus, so auch auf die Schweizer Alpen.

Verkehrsverbindungen Nord-Süd

Die vielen Bergpässe bilden seit jeher günstige Verkehrsverbindungen über die Alpen. 1882 wurde mit dem Gotthard-Eisenbahntunnel die direkteste alpenquerende Verbindung zwischen Italien und Nordeuropa geschaffen. Seit 1980 führt an der gleichen Stelle auch ein 17km langer Strassentunnel durch die Alpen. Zurzeit ist ein Eisenbahn-Basistunnel (Neat) im Bau, der den Transitverkehr zwischen Nord- und Südeuropa zusätzlich erleichtern wird.

Tourismus in den Alpen

Der Alpenraum ist Erholungsraum für die Leute aus den Städten. Bergbahnen, Sportanlagen, Hotels und Ferienhäuser werden gebaut, um immer mehr Touristen in die Berge zu locken und diesen Wirtschaftszweig weiter zu entwickeln.

60 Prozent des Tourismus konzentrieren sich auf die Alpen und Voralpen. Das bringt Arbeit in die Bergregionen, aber auch ökologische Probleme.
75 Prozent der Touristen reisen mit dem Privatauto an, und nicht alle behandeln die Natur mit der nötigen Sorgfalt.